1992 Der Schneckenprofessor

Quellverweis: Südkurier 1992/1993 von Cornelia Giebler

Drei Stunden gut gemachte Unterhaltung

“Der Schneckenprofessor” mit der Theatergruppe des SC Hoppetenzell

1992 Der Schneckenprofessor
Von links: Elvira Maier, Heike Zanner, Gerold Grömminger, Edith Engst und Manuela Kledt

Und am Ende hat die Verschrobenheit des Professors ihr Gutes: Die, die sich lieben, kriegen sich auch. Drei glückliche Paare finden sich nach der Auflösung von Verwechslungen und Mißverständnissen beim letzten Vorhang des Lustpiels “Der Schneckenprofessor”.
Deftig ging’s zu auf der Bühne der Johanniterhalle in Hoppetenzell, als die Theatergruppe des SC am zweiten Weihnachtsfeiertag vor ausverkauftem Hause spielte. Intime Einblicke in das leicht chaotische Familienleben des redlichen Professors, überzeugend gespielt von Gerold Grömminger, der neben seiner Schneckenzucht nur mehr die Freuden des Weines kennt. Doch seine ewig keifende und mißtrauische Ehefrau, Edith Engst, legte sich in ihrem Spiel mächtig ins Zeug und meisterte ihren schweren Part bravourös, verdächtigt ihn ganz anderer Ausschweifungen. Kein Wunder, denn ihr Mann sieht im Antrittsbesuch des zukünftigen Verlobten (Ralf Zanner) einer seiner drei Töchter (Manuela Kledt) den heimlichen Besuch seines Verlegers. Diesen dagegen läßt er gar nicht zu Wort kommen. Der Verleger (Paul Engst) verliebt sich sofort in die verlobte Tochter Nummer zwei (Elvira Maier), die daraufhin ihren Bräutigam (Christian Schreiber) sitzen läßt. Doch der, nicht faul, eröffnet sich endlich seiner wahren Liebe, Tochter Nummer drei (Heike Trippel).
NUr einer geht nach einer bewegten Nacht natürlich leer aus, der schwule Friseur (Edi Klink) der vier Frauen.
Drei Stunden lang gut gemachte, witzige Unterhaltung. Regisseur Hans Schneble hatte viel Feinarbeit geleistet, jede Geste, jedes Wort exakt einstudiert. Die begeisterten Zuschauer lohnten es mit Szenenapplaus und großer Schlußovation.
Am 2. Januar, 20 Uhr, heißt es noch einmal: Vorhang auf für den Schneckenprofessor.

1992 Der Schneckenprofessor
Von links: Oben: Paul Engst, Edi Klink, Elvira Maier, Ralf Zanner, Manuela Kledt, Gerold Grömminger, Heike Zanner, Christian Schreiber und Edith Engst Unten: Paul Engst, Elvira Maier, Gerold Grömminger, Edith Engst, Edi Klink, Heike Zanner und Christian Schreiber